Umschulung Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Ausbildungsbörse für Azubis, Lehrstellenbörse von Leipzig über Berlin bis München. Aber auch Fortbildungsmöglichkeiten und weiterführende berufliche Ausbildungen
Antworten
Benutzeravatar
ASWKoeln
Beiträge: 1
Registriert: Mo Dez 06, 2010 16:54
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Umschulung Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Beitrag von ASWKoeln » Fr Jul 04, 2014 14:44

Umschulung möglich in Köl, Ratingen, Rüsselsheim, Hamburg, Dresden und Stuttgart

Berufsbild Fachkraft für Schutz und Sicherheit:
Als Dienstleister für den Objekt-, Werte- und Personenschutz übernehmen Fachkräfte für Schutz und Sicherheit die unterschiedlichsten Aufgaben im Rahmen der öffentlichen und privaten Ordnung und Sicherheit. Grundsätzlich sind Fachkräfte für Schutz und Sicherheit auf Grund ihrer höheren Qualifikation als Führungskräfte (Bereichsleiter, Einsatzleiter etc.) eingesetzt. Im Werkschutz führen sie z.B. Kontrollgänge und Ordnungsaufgaben beim Tor-, Wach- und Verkehrsdienst auf dem Betriebsgelände durch. Sie prüfen und überwachen Sicherheits- und Schutzeinrichtungen wie auch die Einhaltung einschlägiger Vorschriften z.B. in den Bereichen Arbeits-schutz, Brandschutz, Umweltschutz und Datenschutz. In Kaufhäusern tragen sie als Hausdetektive und -detektivinnen zur Vermeidung und Aufklärung von Ladendiebstählen bei. Sie schützen und betreuen Geld-, Wert- und Sicherheitstransporte. Im Verkehrsdienst sorgen sie für Ordnung und Sicherheit auf U-Bahnhöfen, in U-Bahnen, Zügen, Straßenbahnen und Bussen. Bei großen Sportveranstaltungen oder Konzerten führen sie Einlasskontrollen durch, sorgen für Ordnung auf dem Gelände, geben Auskünfte, schlichten Streit, erteilen Betrunkenen Platzverweise und schützen die Bühne vor allzu enthusiastischen Fans.
Ein wichtiger weiterer Tätigkeitsbereich ist die Durchführung von Personenschutzmaßnahmen als Bodyguard.
Fachkräfte für Schutz und Sicherheit ermitteln Ursachen und Abläufe bei Schadensereignissen und dokumentieren sicherheitsrelevante Sachverhalte. Auch kaufmännische Aufgaben fallen in ihren Verantwortungsbereich, so wirken sie z.B. bei der kundenorientierten Gestaltung des betrieblichen Dienstleistungsangebots mit. Beschäftigungsmöglichkeiten finden Fachkräfte für Schutz und Sicherheit bei Sicherheitsdiensten, -firmen oder in Sicherheits-/Werkschutzabteilungen sowie an den Pforten von Betrieben fast aller Wirtschaftsbereiche und des Öffentlichen Dienstes. Darüber hinaus können sie im Geld- und Werttransportgewerbe arbeiten, im Bereich Personenschutz, z.T. auch als Angestellte der zu schützenden Personen. Sie sind in Alarmzentralen tätig, in Gebäudeleitwarten und in Büros. Bei Streifengängen sind sie z. T. im Freien unterwegs, im Personenschutz und im Bereich Geld- und Sicherheitstransporte auch in Fahrzeugen. Für die Angebotserstellung bzw. die Installation von Sicherheitsanlagen können sie auch beim Kunden tätig sein.

Dauer der Umschulung:
24 Monate (12 Monate schulische Vollzeitausbildung, 12 Monate Praktikum mit Präsenzphasen zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen vor der zuständigen IHK)

Zugangsvoraussetzungen:
Mindestalter 18 Jahre
polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintragung
Motivation
geistige und körperliche Eignung
Teamfähigkeit

Inhalte der Ausbildung:
Konzepte für Schutz und Sicherheit
Situationsgerechtes Verhalten und Handeln
Betriebswirtschaftslehre
Anwendung von Rechtsgrundlagen für Sicherheitsdienste

Zusatzqualifikationen:
Waffensachkunde gem. §7 WaffG
Sachkundeprüfung gem. §34a GewO
Erste Hilfe - Schulung
Brandschutzseminar
Einweisung in die Gepäckprüfanlage

Abschluss:
Zertifikat des Berufsabschlusses der zuständigen IHK
Institutseigene Teilnahmebescheinigung
Sachkundeprüfung nach §34a GewO
Zertifikat Waffensachkunde nach §7 WaffG (BDMP)
Bescheinigung „Ersthelfer“
Zertifikat „Brandschutzhelfer“

Förderungsmöglichkeiten:
Bildungsgutschein der ArGe/AfA
Berufsgenossenschaften
Berufsförderungsdienst der Bundeswehr

Nächster Termin:
Laufzeit: 24.11.2014 - 23.11.2016
Praktikum: 25.11.2015 - 30.09.2016
Prüfung Teil I: 24.11.2015
Prüfung Teil II: 23.11.2016
Mündl. Abschlußprüfung ca. Januar 2017
Max. 20 Plätze frei, Anmeldeschluss geplant 24.11.2014

Kontaktdaten:
ASW Akademie für Sicherheit und Wirtschaft GmbH
Consulting & Bildungsmanagement
Hansestr. 79
51149 Köln
Tel.: 0 22 03 / 9 88 66 17
Fax: 0 22 03 / 9 88 66 10
E-Mail: schoenenberg@aswonline.de

Antworten